Das Ultimate Drive hat im Low Gain Bereich einen tollen Röhrensound. Leider besitzt das Gain Poti einen viel zu weiten Regelbereich. In den hohen Einstellungen geht nur noch Dynamik verloren, und der „Sweet Spot“ versteckt sich irgendwo um die 9 Uhr Position. Außerdem springt die Verzerrung beim Hochregeln plötzlich ohne Vorwarnung an. 

Das Poti musste also getauscht werden. Das viel zu große 1000 kOhm Poti wurde durch einen Kameraden mit 100 kOhm ersetzt. Der Sprung von Null auf 100 ist weg. Der Gain lässt sich sehr fein über den gesamten Bereich regeln. Das Gerät hat immer noch ausreichend Verzerrung und klingt großartig. Die höhere Zerre der alten Version klang ohnehin nur noch verwaschen. 

P.S.: Die Platine hat sich beim Potiwechsel ganz schön geziert. Man muss tierisch aufpassen, dass die Platine nicht durchbrennt, da man ziemlich viel Hitze zum Auslöten braucht. 

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
https://www.christianstreng.de/ultimate-drive-ii/
LinkedIn
YouTube
YouTube
Instagram