Lars Otto, Christoph Kroker und Christian Streng haben ihre Talente gebündelt, um an der Fernsehserie „Der Direktor“ zu arbeiten. Die bisherigen Konzeptionsentwürfe sind durchaus vielversprechend. Als Format wurde die Mockumentary gewählt, d.h. es wird so getan, als würde eine Doku gedreht werden, inklusive Interviews und Filmteam.

 

„Der Direktor” spielt am Annette-von-Droste-
Hülshoff-Gymnasium in der 20 000 Einwohner zählenden fiktiven Gemeinde
Längerich in NRW. Die Serie lebt von den ebenso witzigen wie
gebrochenen Hauptfiguren, über die sich ein Blick hinter die scheinbar
heile Fassade deutscher Kleinstädte transportiert.

Protagonist ist „Roy Herrmann” (39), der als jüngster Direktor
Deutschlands an das Gymnasium wechselt. Sein kometenhafter Aufstieg
weckt das Interesse eines Dokumentarfilmteams.

Roy hat eine Leidenschaft: Zaubern. Er ist
großer Fan der 50er Jahre Zaubershows aus Las Vegas, deren Flair und
Glitzer er nach Längerich bringen will. Damit treibt er sein neues
Kollegium in den Wahnsinn. 

Homepage

Facebook-Fanpage

RSS
Follow by Email
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Share
YouTube
YouTube
Instagram